FANDOM


30px-Emblem-important
An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade jemand. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Nach spätestens drei Tagen sollte diese Vorlage wieder entfernt werden.
Fire and Ice Logo

Das Lied von Eis und Feuer ist eine fortlaufende Reihe epischer Fantasieromane vom amerikanischen Schriftsteller und Drehbuchautor George R.R. Martin. Er begann 1991 mit dem Schreiben an dieser Reihe und veröffentlichte den ersten Band im Jahre 1996. Ursprünglich als Triologie gedacht, besteht die Reihe inzwischen bereits aus fünf publizierten Bänden, während zwei weitere geplant sind. Zusätzlich existieren bisher drei Novellen zur Vorgeschichte der Reihe, die ebenfalls mit mehreren Teilen fortgesetzt werden sollen. Einzelne Auszüge aus den Eis und Feuer-Romanen wurden darüber hinaus in Novellenlänge einzeln veröffentlicht.

Die Geschichte von Das Lied von Eis und Feuer spielt in einer fiktiven Welt und in dieser hauptsächlich auf einem Kontinent der Westeros genannt wird. Darüber hinaus führt die Handlung aber auch auf einen großen, östlich gelegenenen Kontinent namens Essos. Die meisten Charaktere sind menschlich, doch mit fortschreitender Handlung werden auch andere Lebewesen vorgestellt, wie beispielsweise die kalten und bedrohlichen Weißen Wanderer aus dem fernen Norden und feuerspeiende Drachen aus dem Osten. Die Menschen der Geschichte gehen allerdings davon aus, dass diese Wesen ausgestorben sind.

Die Geschichte der Reihe unterteilt sich in drei wesentliche Handlungsstränge:

  • die Darstellung eines dynastischen Bürgerkriegs zwischen mehreren konkurrierenden Adelshäusern um die Herrschaft von Westeros
  • die wachsende Bedrohung durch die Weißen Wanderer, die auch die Anderen genannt werden und hinter der gewaltigen Mauer aus Eis hausen, die die nördliche Grenze von Westeros bildet
  • die Ambitionen von Daenerys Targaryen, der verbannten Tochter eines Königs, der vor 15 Jahren in einem anderen Bürgerkrieg ermordet wurde, nach Westeros zurückzukehren und ihren rechtmäßigen Thron zu beanspruchen

Mit fortschreitender Handlung verflechten sich diese drei Handlungsstränge zunehmend und beeinflussen sich gegenseitig.

Die Geschichte wird in der dritten Person - durch die Augen verschiender Charaktere - erzählt. Dies bewirkt, dass man in die Gedankenwelt der meisten wichtigen Hauptcharaktere eintauchen und die verschiedensten Charaktermotivationen verstehen kann. Den jeweiligen Charakter, aus dessen Sicht ein Kapitel erzählt wird, nennt man POV-Charakter (Point of View). Neue POV-Charaktere sind dem Leser meist bereits aus vorangegangenen Kapiteln bekannt, so dass sich die Meinung des Lesers über den Charakter wiederholt ändern kann. Am Ende des vierten Bandes existieren 17 Charaktere, die mehrere Kapitel erzählen, und 8 Charaktere, die jeweils nur ein Kapitel beanspruchen. Zahlreiche neue POV-Charaktere wurden bei der Veröffentlichung des fünften Bandes vorgestellt, die den Boden für die großen Ereignisse des sechsten Bandes bereiten. Nach Abschluss des fünften Bandes gibt es derzeit insgesamt 31 POV-Charaktere. Die Geschichte gewinnt zunehmend an Komplexität: Die Gesamtzahl der in den Büchern namentlich erwähnten Figuren beträgt mittlerweile über 1000 Personen, darunter dutzende Hauptcharaktere.

Hintergrundgeschichte

Das Lied von Eis und Feuer spielt vorrangig in den fikitiven Sieben Königslanden von Westeros, einem großen Kontinent, der etwa der Größe von Südamerika entspricht, und über eine lange Vorgeschichte verfügt, die etwa zwölftausend Jahre zurückreicht. Die detaillierte Geschichte offenbart wie die Sieben Königreiche zu ihrer Vorherrschaft auf dem Kontinent gelangten und wie daraufhin diese sieben Nationen unter Aegon dem Eroberer, aus dem Hause Targaryen, vereinigt wurden. Etwa 283 Jahre nach Aegons Eroberung wurden die Targaryens in einem Bürgerkrieg gestürzt und König Robert Baratheon übernahm den Eisernen Thron, in erster Linie unterstützt von seinem Freund Lord Eddard Stark und seinem Ziehvater Lord Jon Arryn. Die Romane beginnen fünfzehn Jahre später und berichten von den Auswirkungen dieser Rebellion aus der Sicht von drei verschiedenen Haupthandlungssträngen, die nicht nur auf Westeros sondern auch dem östlichen Kontinent spielen.

Der erste Handlungsstrang findet in den Sieben Königslanden statt und berichtet von einem vielseitigen Kampf um den Eisernen Thron nach König Roberts Tod. Der Thron wurde daraufhin von seinem Erstgeborenen Joffrey beansprucht, der in der Familie seiner Mutter Cersei - dem Hause Lennister - mächtige Unterstützer fand. Lord Eddard Stark, die Hand König Roberts, findet jedoch heraus, dass Roberts Kinder außerehelich gezeugt wurden und der Thron deshalb an den Zweiten der Baratheonbrüder fallen sollte, an Stannis. Der charismatische und beliebte jüngste Bruder, Renly, macht ebenfalls einen Anspruch geltend, dabei öffentlich die Erbfolge missachtend, und erhält dabei die Unterstützung des mächtigen Hauses Tyrell.